A World Tour by Motorbike

No Solo Travel Chronicles is more than a single story. It’s more than one person, it is the story of the people in the towns, the villages, along the way. 

image

Und doch ist es die Geschichte von Jordi Garcia Rodriguez

Wir trafen den vielsprachigen Reisenden auf dem Tempelhofer-Feld in Berlin. Oder viel mehr, er uns! – 1981 in Barcelona geboren, und Kontinente wie Afrika, Asien, Europa und den ozeanischen Raum bereist um dort an verschiedenen Orten zu leben – war er nun auf seiner Mission in Berlin unterwegs um dort die Menschen zu interviewen und um uns zu treffen. So ein Zufall. 

Jordi fragte uns also ob wir nicht lust hätten, vor laufender Kamera, irgendwelchen belanglosen Schwachsinn über ein paar ‘Notes’ in ein Mikrofon zu babbeln – oder eben das was uns gerade einfiel. Das ganze sei für ein Projekt was sich ‘The Lamp’ nennt und sollte einfach nur spaß machen. 

Nach kurzem überlegen saßen wir auch schon auf zwei Retro-Cocktail- Sesseln aus Omas-Sperrmüll- Kaffee um die Ecke, an einem roten Ikea Tisch Modell LACK, auf dem eine Schreibtischlampe stand und ein paar Fotokopien von Notizen lagen. Ja und das war es eigentlich auch schon. Das Ergebnis gibt es dann hier unter the lamp und ist ein Gemeinschaftsprojekt mit Notes Of Berlin. Die Jungs wollen einen Kinofilm drehen, der aber frühestens 2016 in die Kinos kommt. Ja und das letzte Video von the lamp ist auch schon ein Jahr her. Also Mal sehen, wann wir was sehen? Aber nichtsdestotrotz, wir hatten unseren Spaß und würden uns freuen bald mal wieder was zu hören.

Liebe Grüße ~ Team Nørdilcht.

image

Als begeisterter Abenteuersportler und studierter Journalist, liegt es Jordi Garcia Rodriguez nah Geschichten über das Leben zu schreiben und sich für Outdoor Aktivitäten zu interessieren. So wundert es nicht, dass Jordi Garcia sich 2013 in den Kopf gesetzt hat, eine Reise um die Welt zu machen. Auf seinem motorisierten Gespann, einer Africa Twin, ist er auf den verschiedensten Straßen dieser Erde unterwegs, um dann hin und wieder doch mal auf ein echtes Pferd umzusatteln. 

Mehr unter nosolotravelchronicles.com und notesofberlin-filmlab.com

B E H I N D   T H E   B O O K

Die Fotos von »Säljeryds -Eine Reise«,  Behind The Book. Zeigen den Entstehungsprozess und den Aufwand, der hinter diesem unscheinbaren, liebevollem, grünen Buch steckt. In mühsamer Handarbeit ist unter der Regie von Falk Heckelmann, Lasse Heuer und Sarah E. Schwerda in etwa 672 Wochenstunden ein kleines Meisterstück entstanden. 

Falk + Lasse: Uns war wichtig, dass alles in Handarbeit entsteht und dabei unser Budget nicht überschritten wird. Wir wollten ein Buch schaffen, das sich sowohl inhaltlich, als auch äußerlich an unserer Reise orientiert und sich von andern abhebt. Zusätzlich ging es uns darum, dass jedes Buch ein Unikat ist. Darum haben wir uns auch dafür entschieden, die Auflage auf 50 Exemplare zu limitieren und dieses in jedem Buch durch eine Nummer kenntlich zu machen – das Buch wird damit zu einem echten Kunstwerk und ist kein Massenprodukt mehr.

Jeder, der also ein Exemplar dieser limitierten Auflage erwirbt, kann sich absolut sicher sein, dass es sein Buch nur einmal auf dieser Erde gibt und es sich um keine Kopie handelt. Darum haben wir jedes Buch auch noch signiert. Ein echtes Einzelstück eben! 

Fotos by Falk Heckelmann – © Nørdlicht 2014

S Ä L J E R Y D – E I N E R E I S E — Limitiert!


Erste Auflage unseres Buches »Säljerys-Eine Reise« – Mit Liebe hergestellt! 

Alle Seiten wurden mit Hand sortiert, gefalzt und gebunden. Jedes Exemplar enthält eine fortlaufende Nummer und ist durch die Autoren signiert. Die Auflage wurde zusätzlich mit einem Cover im Siebdruckverfahren veredelt und ist auf 50 Stück begrenzt … Am besten du sicherst dir schnell ein Exemplar und bestellst gleich hier: shop.dasfolk.com

S Ä L J E R Y D – E I N E R E I S E — Limitiert!

Erste Auflage unseres Buches »Säljerys-Eine Reise« – Mit Liebe hergestellt

Alle Seiten wurden mit Hand sortiert, gefalzt und gebunden. Jedes Exemplar enthält eine fortlaufende Nummer und ist durch die Autoren signiert. Die Auflage wurde zusätzlich mit einem Cover im Siebdruckverfahren veredelt und ist auf 50 Stück begrenzt … Am besten du sicherst dir schnell ein Exemplar und bestellst gleich hier: shop.dasfolk.com

Ausstellung

          21st Mai 2014          

image

W I R   D A N K E N …

Allen ganz herzlich, die da waren und die dafür gesorgt haben, dass wir diesen Abend nie vergessen werden. Ganz besonders Danken wir der Wohngemeinschaft der Kaiser.Friedrich.Halle, die mit Verfügung-Stellung ihrer Räumlichkeiten, diese Ausstellung, in dieser Form, überhaupt erst möglich gemacht hat. Außerdem allen, die zusätzlich für Verpflegung und Unterhaltung gesorgt haben und die Decken und Kissen mitgebracht haben – Besser ging es nicht.

Wir hoffen es hat allen gefallen und wir freuen uns schon mit euch auf die nächste Veranstaltung. Es war ein Manifest der Sinnlichkeit!

NØRDLICHT Ahoi ~ Falk & Lasse

AUSSTELLUNG: [Mittwoch, 21. Mai 2014] — Kaiser-Friedrich-Haus, Alter Fischmarkt 3-5, 48145 Münster — Einlass 19 Uhr. 

INHALT:Dieses Buch handelt von einer Reise. Eine Reise zwei junger Männer, die sich auf die Suche machten, um sich selbst zu finden. Die beiden Autoren Falk und Lasse nehmen dich mit zu einer bewegenden Erinnerung, die hinter dem Horizont Freiheit, Selbstbestimmung, Klarheit, Abenteuer und das Pure-Wilde-Leben des Nordens vermuten lässt und ausserdem zu tief gefühlter Inspiration anregt. 

Wir schenken euch eine Geschichte

          23rd April 2014          

Der 23. April ist nicht nur eine regionale Tradition, die zu einem internationalen Ereignis geworden ist – 1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum „Welttag des Buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren – nein, dieser Tag ist auch ein bedeutsamer Tag für uns, weil wir ihn ebenfalls mit einem Buch feiern und zwar mit unserem Eigenem.

image


Nach gut einem Jahr Arbeit, ist es endlich soweit: Die erste Auflage von NØRDLICHT: Säljeryd - Eine Reise,erscheint in mühsamer Kleinauflage, handgebunden, nummerierter und signiert im Eigenverlag, und wird hoffentlich bald den ein- oder anderen Leser dazu inspirieren, wozu sie uns inspiriert hat: Eine Geschichte schreiben. 

Wir bedanken uns bei allen Helfern, Freunden und Verwandten, die uns dabei unterstützt haben, diese Reise bis ans Ende zu gehen, und wünschen uns auch weiterhin gemeinsame Abenteuer zu erleben. Wir bedanken uns mit einer Geschichte und sind gespannt auf die Nächste. 

Weitere Infos zum Buch, (Verkauf, Auflage, Umfang, Preis) folgen in kürze.

Ahoi ~ NØRDLICHT 

Flucht und Vorfreude

          Lasse Heuer          

Jetzt nach der Reise und mit einigem Abstand fällt es mir schwer, mich an die Kette der Ereignisse zu erinnern, die mich letztendlich nach Skandinavien brachte. Es war aber auf jeden Fall eine Flucht, eine Flucht vor einem Projektkurs, der mich mit seinen wechselnden Ansprüchen Stück für Stück in den Wahnsinn trieb. Mein Leben lief mir davon, warum ich meine Projekte verfolgte, war mir nicht wirklich mehr klar. Ich war entrückt und im dichten Nebel verloren. 

Etwa ein halbes Jahr zuvor erzählte mir Falk zum ersten Mal von seinen radikalen Reiseplänen. Mitten im Semester wollte er sich von seinem Bulli einmal um die Ostsee tragen lassen. Später sollte es „nur“ noch bis zum Nordkap gehen.

Zentrum seiner Pläne war aber immer eine Reise ins Ich, Ruhe zu finden und aus den Zwängen der Gesellschaft zu entfliehen.

Ich war begeistert, lehnte aber sein Angebot ab, mitfahren zu dürfen. Das hätte den Verlust eines Semesters bedeutet, zumal Falks Planung bis zu dem Zeitpunkt sehr vage war und ich mir gar nicht sicher sein konnte, tatsächlich mitfahren zu können. Ich wählte also meine Kurse am Anfang des Semesters und stürzte mich mit Begeisterung in ein Projekt, einen Kurs, der meine Begeisterung schluckte wie ein gähnendes Loch, und das mehrmals.

Kurz vor seiner Abfahrt sagte ich Falk darum spontan zu. Ich würde ihn begleiten, zumindest einen Monat lang und dann zurücktrampen, um in der Prüfungsphase wieder in Münster zu sein. Ich wollte einfach raus, Freiheit schmecken und natürlich vor Arbeit flüchten, deren Sinn ich längst aus den Augen verloren hatte. Die Dozenten gaben grünes Licht, mein Konto war einigermaßen voll und weg war ich. Welch ein wunderbares und unwirkliches Gefühl…

Dass ich diesen Text überhaupt schreibe und Teil des Nørdlichtprojektes bin, war eine weitere spontane Entscheidung und eine Gute. So ist aus der Auszeit oder dem Urlaub eine Reise geworden. Ich habe mich in Zeit und Raum bewegt und bin verändert zurückgekommen. Es war eine Reise zum Ich, mit dem Erfolg, das Ich gefunden und mit nach Hause zurückgetragen zu haben. Ich sehe die Welt nun anders als vor der Abfahrt.

image

~ Auszug aus ‘NØRDLICHT N°1 – Reise ins Ungewisse’. Erfahrungsberichte von Lasse Heuer und Falk Heckelmann. Gebundene Ausgabe: Frühjahr 2014.

A fabulous adventure has come to its end. Real live has taken effect again. 
We are sorry that you do not hear much about us. Also, we excuse our selfs for not sending so many information. But time is a privilege and thinks like Internet are a waste of time. 
We will present you the adventure in its whole extent soon.
We love you all ~ NØRDLICHT ~

A fabulous adventure has come to its end. Real live has taken effect again. 

We are sorry that you do not hear much about us. Also, we excuse our selfs for not sending so many information. But time is a privilege and thinks like Internet are a waste of time. 

We will present you the adventure in its whole extent soon.

We love you all ~ NØRDLICHT ~